Outback Vol.2 und Darwin

Unsere 3-Tagestour von Alice Springs nach Darwin war auch schön, auch wenn wir die Leute von unserer vorherigen Tour vermisst haben! Und auf der Strecke gibt es leider einfach nicht so viel zu sehen, wie auf der Strecke zwischen Adelaide und Alice.

Wir sind am ersten Tag zu den Devil Marbels gefahren, das sind riesengroße, kugelrunde Steine, die an einem Ort einfach in der Gegend rumliegen und ein seehr beliebtes Fotomotiv sind :D Abends haben wir wieder in Swags geschlafen. Mitten in der Nacht hat es plötzlich angefangen zu regnen und alle sind aufgesprungen und unters Dach geflüchtet, dabei sind Swags eigentlich regenfest und es hat nach 5 Minuten eh wieder aufgehört :D

Am nächsten Tag konnten wir dort, wo wir abends geschlafen haben, ein Babykänguruh auf den Arm nehmen, das war suuuper süß! Der Besitzer hat das Kleine aus dem Beutel der toten Mutter gerettet und zieht es jetzt auf. Er hat auf seinem Grundstück einen ganzen Zoo! Wir konnten auch einen Schlange halten und abends bei der Fütterung eines Krokodils zuschauen!

Am nächsten Morgen sind wir zum Bitter Springs Quelle gefahren und waren erstmal Schwimmen. Das war eine warme Quelle und die hatte eine ganz schöne Strömung, sodass man sich eine Flussschleife entlangschwimmen und sich mitziehen lassen konnte und dann am Ende wieder aussteigen und das kleine Stück dazwischen zurücklaufen. Das war echt cool! :) aber es hat auch ein bisschen nach Schwefel gestunken :D

Und danach sind wir noch 2,5 Stunden Wandern gegangen in der Kathrine Gorge. Die ist momentan voll mit Krokodilen, da Regenzeit ist. Wir sind zu einem Lookout und später noch zu einem Felspool gewandert, in den ein riesiger Wasserfall mümdet. Und der Pool war ein Stück höher gelegen, sodass die Krokodile da nicht hinkommen :) Und da konnten wir dann also auch baden gehen :) Und das war bei der Hitze auch echt nötig! ;)

Abends sind wir dann in Darwin angekommen und es war drückend schwül! Am nächsten morgen haben wir eine Tour in den Litchfield Nationalpark gemacht. Zuerst waren wir bei einer Jumping Crocodile Tour. Da sind wir mit einem kleinen Boot auf einen Fluss gefahren, der voll mit Salzwasserkrokodilen ist. Und dann wurde immer wieder eine Angel mit Fleisch über Board gehängt, sobald ein Krokodil sich genährt hat. Und wenn das Krokodil das Fleisch dann fressen wollte, wurde es hochgezogen, sodass das Krokodil hochspringen musste :) Die Tiere waren zum Teil echt riesig! Eins war über 5 Meter lang und direkt neben unserem Boot!

Später sind wir weiter zu zwei Wasserfällen gefahren. Der Litchfield Nationalpark ist etwas höher gelegen, sodass die Salzwasserkrokodile dort nicht hinkommen. Also konnten wir wieder schwimmen gehen :) Es gab dort zwar trotzdem Krokodile, aber nur Süßwasser, die sind ungefährlich! :) Und da grade Regenzeit ist, waren die Wasserfälle und Flüsse super voll und die Strömung echt stark! Man ist zum Teil gar nicht von der Stelle gekommen beim Schwimmen!

Gestern haben wir uns Darwin ein bisschen angeschaut und Pool und Spa unseres Hostels ein bisschen genossen :)

Und heute morgen sind wir nach Cairns geflogen :)

♥ leo.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0